Relegation: Eintracht Frankfurt gegen FC Nürnberg nur 1:1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eintracht Frankfurt startete erwartungsgemäß mit Kapitän Marco Russ und Alexander Meier. Und sie gingen auch gleich zur Sache. Nürnberg war sofort unter Druck. Nürnberg fand lange nicht richtig statt. Am Strafraum der Frankfurter war Endstation. Sie konnten sich nur die Frankfurter etwas vom Leib halten. In der 43. Minute unterlief Marco Russ bei einem Nürnberger Freistoß ein folgenschwerer Fehler. Er lenkte den Ball zum 0:1 ins eigene Netz.Erinnerungen an Bremen wurden wach. Mit diesem 0:1 ging es dann auch in die Pause.

    Jetzt stand Eintracht unter Druck. Es mußte unbedingt ein Tor her. Das Eigentor hatte den Nürnbergern erst mal Auftrieb gegeben. Nach 50 Minuten holten sie ihre erste Ecke heraus. Frankfurt entglitt das Spiel im Verlauf der zweiten Hälfte immer mehr. Aber dann in der 65. Minute klappte es endlich doch. Gacinovic traf zum 1:1 und brachte Frankfurt zurück ins Spiel. Danach kam dann Frankfurt wieder in die Gänge. Im Endspurt ging es dann nur noch auf ein Tor. Frankfurt wollte das zweite Tor.

    Es blieb beim 1:1

    Zufrieden kann Frankfurt mit diesem Spiel nicht sein. Marco Russ wird im Rückspiel fehlen. Das Spiel in Nürnberg wird sehr spannend.

    972 mal gelesen