2. Bundesliga: Düsseldorf und Duisburg wahren ihre Chancen, 1860 weiter zweitklassig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • SC Freiburg gegen FC Heidenheim sah in der ersten Halbzeit keine Tore. Erst in der 87. Minute machte Niederlechner mit dem 1:0 die Meisterschaft klar. In der letzten Minute erzielte er auch das 2:0.

    FC Kaiserlautern gegen SpVgg Greuther Fürth war regelrecht torreich am heutigen Tag. Berisha brachte Greuth in der 12. Minute in Führung. Jenssen konnte in der 18. Minute zum 1:1 ausgleichen. Ring drehte dann in der 38. Minute zum 2:1. Görtler machte in der 72. Minute mit dem 3:1 dann alles klar.

    RB Leipzig gegen Karlsruher SC sah in der ersten Halbzeit ebenfalls keine Tore. Erst in der 52. Minute konnte Forsberg zum 1:0 treffen und Leipzig damit zum zweiten Aufsteiger machen. Halstenberg machte in der 87. Minute mit dem 2:0 alles klar.

    FC Nürnberg gegen St Pauli Hier wahrte Nürnberg die Minimalchance. Füllkrug erzielte in der 22. Minute das 1:0 und nährte die Hoffnung bis sie Forsberg in der 52. Minute zerstörte.

    Fortuna Düsseldorf gegen FSV Frankfurt war noch immer Abstiegskampf. Nach einer torlosen ersten Hälfte erzielte Demirbay in der 49. Minute das erlösende 1:0.

    VfL Bochum gegen Eintracht Braunschweig sah auch eine torreiche erste Halbzeit. Ein Spiel, in dem es um nichts mehr geht außer Torjubel. In der 8. Minute erzielte Holtmann das 0:1. Terodde glich in der 27. Minute zum 1:1 aus. In der 34. Minute drehte er das Spiel mit dem 2:1.

    Nach der Pause glich Bochums Bastians durch Eigentor aus. In der 59. Minute konnte Terodde einen Elfmeter nicht verwandeln, aber Ademi erzielte in der 62. Minute das 3:2.

    TSV 1860 München gegen SC Paderborn war Abstiegskampf pur. Es dauerte bis zur 73. Minute, ehe Mauersberger die Löwen mit dem 1:0 zum Klassenerhalt schoß.

    SV Sandhausen gegen MSV Duisburg war Duisburgs letzte Chance. Es dauerte bis zur 68. Minute, ehe Sandhausen das 1:0 durch Klingmann erzielte. Das 2:0 in der 75. Minute durch Vollmann verschärfte die Probleme der Zebras. Aber die kommen mit vielem zurecht. Klotz in der 80. und Chanturia in der 83. Minute und es stand 2:2.

    Duisburg hält den Faden weiter in der Hand.

    Arminia Bielefeld gegen Union Berlin ist ein Spiel im Niemandsland. In der 63. Minute erzielte Ulm das 1:0. Klos erzielt in der Nachspielzeit das 2:0

    903 mal gelesen