2. Bundesliga: Karlsruher SC gegen SV Sandhausen 3:0

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Montagsspiel in Karlruhe gegen SV Sandhausen fand bereits um 18.30 Uhr statt. Das war aber keine Energiesparmaßnahme, sondern lag daran, das anschließend das erste Montagsspiel der Bundesliga stattfand. Wenn man das Spiel gesehen hat, dann konnte man den Eindruck haben, das die Mannschaften in der Aufwärmphase verharrten. Erst etwa Mitte der ersten Halbzeit schien es dann zu einem Fußballspiel zu werden. Eigentlich sollten die Stadionbesucher eine Freikarte fürs nächste Spiel einfordern. Nach 45 Minute hatte der Schiedsrichter die Faxen dicke und pfiff pünktlich ab - nicht zu verwechseln mit den Pfiffen von den Rängen.

    Auch nach der Pause ging es so weiter, wie es vor der Pause endete. In der 68. Minute beendete Diamantakos die Lethargie im Stadion und es stand 1:0 - geht doch. Prömel legte dann auch in der 84. Minute das 2:0 nach und besänftigt damit die Fans wohl endgültig. In der 87. Minute erzielte Diamantakos dann den Endstand von 3:0. Toll war das Spiel nicht gerade aber es gab am Ende wenigstens doch Torjubel

    876 mal gelesen